To start is the hardest

Zwei Wochen Urlaub sind vorbei. Die erste Woche, mit schönem Wetter, konnte ich nicht fahren. Die zweite Woche war, bis auf den Feiertag, das Wetter nicht so, dass ich fahren wollte.

Ich befürchte, ich werde untrainiert losfahren müssen. Aber immerhin geht die Inspektion noch zeitlich in Ordnung. Es wird höchste Zeit dafür.

Mit der Planung habe ich bereits auch angefangen, mich aber dann dafür entschieden jeden Tag aufs Neue zu entscheiden, was ich machen werde. Ich denke, ein zu straffer Zeitplan ist nichts für mich. Wen sich die Gelegenheit ergibt, werde ich sehen ob ich Lust auf Sightseeing habe. Oder halt nicht.

Womit ich mich mehr beschäftigen werde, ist die Packliste für die zwei Wochen. Muss ja die 4 Tage zuhause plus die Feier berücksichtigen. Und bei meinem Talent, mich zu bekleckern, muss ich wohl oder übel genug Oberteile mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.