3 Gedanken zu „Hallo Tom“

  1. Hallo geschichten Erzaehlerin,

    danke für die freundliche Begrüßung. Und ja. ich folge dir jetzt. 😉
    Meinst du mit schönen Touren meine Schotterpisten? Ich denke das schaffst du auch. Den passenden Untersatz hast du ja dafür. Die Strecken sind auch nur Straßen. Aber eben mit einem anderen Belag.
    Einfach mal ausprobieren und dich rantasten. Du wirst merken, dass es kein Hexenwerk ist.

    Gruss aus R,
    Tom

  2. Ja, die Schotterpisten. Davor hab eich im Moment noch Angst. Angst, das mir das Kälbchen wegrutscht oder ich mich sonst irgendwie verletzen könnte dabei. Soooo sicher bin ich halt noch nicht was das Fahr"können" angeht.

  3. Angst? Wieso? Ich hab den Führerschein auch erst im Mai 2013 gemacht. Ich muss aber dazu sagen: Zweiräder waren mir bis zum Führerschein nicht fremd 😉
    Du hast doch genau das passende Zweirad für solche eine arte Reisen. Und wie du schon sagst dann rutsch dir im schlimmsten Fall dein Kälbchen weg. Das hält die Gute schon aus. Gegebenenfalls montier dir noch Sturzbügel. Sind schick, schützen bei Umfallern deine Verkleidung und sind sehr hilfreich wenn man es wieder in die senkrechte stellen muss.
    Probier es doch einfach mal aus. Such dir einen Feld oder Kiesweg in der Nachbarschaft. Erster Gang und los. Und wenn du das Gefühl hast die Steine rollen unter deinem Reifen. Lass einfach ein wenig Luft ab. Schon rollte das Kälbchen stur seinen Weg.
    Ich bin sicher kein Profi. Aber mit der Zeit findet man schnell die Grenzen von Fahrer und Moped was machbar ist.
    Viel Spaß beim Probieren! Es ist wirklich nicht so anspruchsvoll wie man denkt. Die Angst/Scheu vergeht recht flott. Es ist nur eine Straße. Der Belag ist halt anders. Die und ich wir wollen ja keine Paris Dakar gewinnen. Wandertempo und Ruhe am Gasgriff.

    Gruss aus R,
    Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.