Zu mutig ?!

Heute bin ich nach der Arbeit eine andere Runde gefahren. Als Startstück habe ich die Prüfungsstrecke gewählt, da ich diese ja schon kannte. Im Nachhinein keine gute Wahl, da ich somit am Anfang viele Kurven hatte und am Ende gemütliche Strecke. Das nächste Mal werde ich wohl anders herumfahren.

Die Route ging dieses Mal über Kloster Rottenbuch. Was wäre eine Gelbschen-Tour schließlich ohne die obligatorische oberbayrische Kirche?

Leider rannte in der Kirche selber eine Bushorde Touristen herum, weswegen fotografieren fast unmöglich war. Bewohner traf man aber auch vereinzelt.

Was für mich auf dieser Tour aber sehr unangenehm war, war das ich vergessen hatte, das zwischen Peißenberg und Rottenbuch ein paar richtig fiese Kurven sind. Ich kenne sie zwar mit dem Auto, aber mit dem Gelbschen und der geringen Erfahrung war das ECHT anstrengend. Eine davon ist eine Haarnadelkurve, die zudem noch nach rechts geneigt ist. Für so einen popeligen Anfänger wie mich eine böse Herausforderung. Gott sei Dank kam mir in diesem Moment nichts entgegen. GsD.

Alles in allem waren es heute 80 nette Kilometer bei warmen 23°C

Gesamt-Statistik 2015
Autofahrer, die mich über den Haufen fahren wollten Σ = 3
Begegnete Motorradfahrer Σ > 20
Gegrüßt worden von = fast allen

Man merkt, das die 04/10er wieder unterwegs sind …

4 Gedanken zu „Zu mutig ?!“

  1. Jepp, das war mutig! Aber Du hast ja offensichtlich eine Zeit gewählt, in der wenig Verkehr war. Ich habe auch so eine Trainingsstrecke, die voller gemeiner Spitzkehren ist, aber die fahre ich jedes Jahr immer wieder ein paar Mal früh in der Saison (ich bin ja auf meiner Sporty eine 3/11 Bruchstrichfahrerin), um meine Kurventechnik wieder zu schärfen. Schöne Kirche übrigens, ein echter Hingucker, besonders wenn ein Mopped davor steht 😉

  2. Das hat da so nette Ortsnamen bei Dir! Spatzenhausen! Goldig!
    Ja, das ist eine schöne Tour, die Du da gemacht hast. Du solltest solche Sachen, die Dir Probleme bereiten öfter mal vornehmen.
    Was mir viel geholfen hat, daß ist ein Buch, "Perfekt Motorrad fahren". Das ist durchaus für Anfänger geeignet. Da wird viel über Kurventechnik geschrieben. In der Fahrschule hat man vielleicht noch genickt, wenn der Lehrer etwas dazu gesagt hat und es war schnell wieder fortgeblasen, aber wenn man es liest, dann kann man sich individuell da noch mal Gedanken drüber machen. Und es vielleicht mit Situationen vergleichen, die man schon kennt.

  3. Zu mutig? Paaah, wir wachsen an unseren Aufgaben 🙂

    Eine schöne Tour, die du da gemacht und gut gemeistert hast. Aber ihr habt es schön, wenigstens gibt es Kurven und ich beneide euch direkt um die schönen Ausfahrten (und um die schönen Kirchen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.