Kein Bruchstrichpilot

Da ich mich ja entschlossen hatte, das „Gelbschen“ unbeschränkt zuzulassen, konnte ich am Wochenende tatsächlich bei dem schönen, sonnigen Wetter noch eine Runde fahren. Es war dann zwar doch kälter, als angenommen, aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Die Sonne hielt jedenfalls noch, bis ich wieder zuhause war.


Der letzte Halt war dann im Kloster Polling. Eigentlich ist das Fotografieren in der Kirche verboten, aber ehrlich gesagt, hat mich das so gar nicht interessiert. Somit gibt es auch ein Foto von innen.

Die Strecke im einzelnen . . .

Bei dieser Tour war ist es mir auch zum ersten mal passiert, das ich in einer Kurve mit der Fußraste auf den Asphalt gekommen bin *huuiii* Und das als blutige Anfängerin. Aber irgendwie steht mein „Gelbschen“ auf Kurven. Der Ex nennt sie eine Kurvensau, und das scheint sie wohl auch zu sein. Er befürchtet inzwischen,das ich ihn im Urlaub (sobald ich das mit dem Lenkimpuls gelernt habe) dann abspatzen werde.

Könnt passieren.
Grins.